Kühle Bettwäsche für tropische Nächte - tixio

2021-12-14 17:07:22 By : Ms. Alice Chan

Die brütende Hitze des Sommers macht vielen Menschen vor allem nachts zu schaffen. Kühlt es auch nachts nicht richtig ab, raubt es einem den Schlaf und sorgt tagsüber für schlechte Laune und Müdigkeit. Kühlende Bettwäsche tut hier gut, denn je nachdem aus welchem ​​Stoff die Bettwäsche besteht, wirkt sie angenehm kühlend. Wenn Sie zu Ihrer Bettwäsche eine dünne Bettdecke kaufen, kommen Sie auch in tropischen Nächten garantiert nicht ins Schwitzen.

Sleepwise Bettwäsche (135x200) 2 Stück, ... * hier erhältlich * Luxear selbstkühlende Decke, Arc-Chill ... * hier erhältlich * Luxear Kühlkissenbezug 2er-Set, ... * hier erhältlich *

*Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Angaben in Ziffer 7 der Datenschutzerklärung

Wenn die Nächte tropisch werden, sind kühlende Laken aus reiner Seide ein wahrer Genuss. Diese Bettwäsche ist sehr leicht, sieht immer edel aus und fühlt sich wunderbar kühl auf der Haut an. Bettwäsche aus Seide ist jedoch sehr empfindlich und muss besonders schonend gewaschen werden. Außerdem ist Seide ein teures Material, insbesondere für Bettwäsche. Satin-Bettwäsche ist günstiger, aber genauso angenehm an warmen Sommernächten. Dieser Stoff glänzt wie Seide, fühlt sich aber nicht so leicht auf der Haut an wie reine Seide. Satin wirkt wie Seide kühlend, Schwitzen ist bei dieser Bettwäsche kein Thema mehr.

Leinenbettwäsche ist zudem sehr angenehm auf der Haut und sehr kühl. Leinen ist weniger schmutzanfällig, da der Stoff antistatisch ist und Bakterien abwehren kann. Außerdem kann Leinen sehr gut Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen und Schweiß aufnehmen. In reinem Leinen ins Schwitzen zu kommen ist also schwer. Übrigens, auch im Winter ist Bettwäsche aus Leinen ideal, dann wirkt der Stoff wärmend. Wie kühlende Seidenlaken sind auch Leinenlaken recht teuer. Das hat seinen Grund, denn die Ernte und Verarbeitung sind im Vergleich zu anderen Pflanzenfasern zeitaufwendig, kompliziert und damit kostenintensiv.

Die Lieblingsbettwäsche der Deutschen ist aus Baumwolle, wahrscheinlich weil Baumwolle viele gute Eigenschaften hat. Als Material für Bettwäsche ist Baumwolle einfach perfekt, denn die Fasern können rund 65 Prozent ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und auch wieder abgeben. Baumwolle ist zudem atmungsaktiv, sehr strapazierfähig und vor allem immer pflegeleicht. Wer im Sommer nachts nicht ins Schwitzen kommen möchte, sollte zur Seersucker-Bettwäsche greifen, hier besteht der Baumwollstoff aus Krepp. Das sorgt für Kühlung auf der Haut, denn die Wellen im Stoff berühren die Haut nicht an allen Stellen. Baumwollbettwäsche wird für kleines Geld angeboten und ist in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich. Alle, die im Sommer nicht ins Schwitzen kommen wollen, sind mit Baumwollbettwäsche gut beraten.

Hautkühle Bettwäsche macht das Schlafen in tropischen Nächten angenehmer. Befindet sich das Schlafzimmer unter dem Dach, ist es dort oft deutlich wärmer als in den anderen Räumen. Es kann hilfreich sein, eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen einige Kühlpads ins Bett zu legen. Eine gute Alternative ist es, mit einer mit Eiswasser gefüllten Wärmflasche ins Bett zu gehen. Wichtig ist auch das Lüften, frühmorgens und wieder spätabends. Das Verdunkeln des Schlafzimmers während des Tages kann Ihnen auch helfen, besser zu schlafen.

© 2021 tixio - Alle Rechte vorbehalten - Sitemap